Referenzen

Eine Auswahl an Kooperationseinrichtungen:

  • Katholische Hochschule NRW
  • Universitätsklinikum Münster
  • Lebenshilfe Leer e.V.
  • Jugendamt Rheine
  • Lebenshilfe im Kreis Steinfurt e.V.
  • Stadt Osnabrück - Kindertageseinrichtungen
  • Evangelische Tageseinrichtung und Familienzentrum Erlengrund
  • Schule für Logopädie Münster
  • Alexianer Krankenhaus GmbH
  • Kinder- und Jugendbüro der Stadt Osnabrück
  • Förderkreis Steinfurt
  • LWL Wohnverbund Lengerich
  • AMEOS Klinikum Osnabrück
  • Kinderonkologie UKM Münster
  • StuPs Kinder- und Jugendhilfe
  • Grafschaft Bentheim - Jugendamt Nordhorn
  • Don-Bosco Klinik
  • Reha GmbH für Sozialpsychiatrie Lengerich
  • Autismusambulanz der Klinik Walstedde
  • LWL Jugendhilfezentrum Marl

 

Auch wenn Supervisonen, Coachings und verschiedene Fortbildungen als Qualitätsmerkmal gesehen werden können, möchten einige Organisationen nicht öffentlich genannt werden.

Aus diesem Grund zeigt die Auflistung nur einen Querschnitt meiner Arbeitsprozesse.

 

 

 

 

Lehraufträge/Fortbildungen:

  • Innerbetriebliche Fortbildung "Systemische Beratung", Universitätsklinik Münster
  • Innerbetriebliche Fortbildung "Resilienz im Arbeitsleben", Universitätsklinik Münster
  • Innerbetriebliche Führungskräftefortbildung, Universitätsklinik Münster
  • Lehrauftrag "Supervision", Schule für Logopädie Münster
  • Lehrauftrag "Supervision", Katholische Hochschule Münster, Bachelorstudiengang Heilpädagogik
  • Lehrauftrag "Supervision", Katholische Hochschule Münster, Bachelorstudiengang Pflege

 

Veröffentlichungen:

  • Vorstoß der Unterrepräsentierten im JOURNAL Supervision 2013
  • Jetzt bloß nicht nachlassen! im JOURNAL Supervision 2015
  • Viel bringt viel? - Systemische Ausbildungssupervision mit zwei Supervisoren in der Systhema 2015
  • Auffällig ausgeblendet - Die Ausbildungssupervision (in der Sozialen Arbeit) fristet ein Schattendasein. Das muss sich ändern im Journal Supervision 2018
  • Soziale Praxis in der Ausbildungssupervision - Wissenschaftlicher Beitrag zur Tagung "Persönlichkeitsentwicklung in Hochschulausbildungen" in Bern 11/2018

 

Eine Säule meines Konzepts:

Entsprechend der systemischen Arbeitsweise spielen für mich die organisatorischen Rahmenbedingungen in den Prozessen eine entscheidende Rolle. Der Kontext wird grundsätzlich einbezogen und eine transparente Kontraktgestaltung vorausgesetzt.